Köln: Demenz - Herausforderung für die Gesellschaft aus psychiatrischer Sicht

12.06.2019

Am Mittwoch, 12. Juni 2019, um 19.00 Uhr, beschäftigt sich das nächsten Alexianer-Psychiatrie-Gespräch mit „Demenz als Herausforderung für die Gesellschaft aus psychiatrischer Sicht“.  

Zurzeit leben in Deutschland etwa 1,7 Million Menschen mit Demenz. Demenz ist eine häufige Ursache für Pflegebedürftigkeit. Nach Schätzungen für 2050 steigt die Zahl der Demenzerkrankungen auf bis zu drei Millionen Menschen. Bis heute sind die meisten Formen von Demenz nicht heilbar. Es gibt aber Möglichkeiten, Symptome zu lindern und das Leben mit Demenz zu verbessern.

Zum Krankheitsbild, möglichen Risikofaktoren und der Krankheit als Herausforderung für Angehörige und Gesellschaft spricht Dr. Birgit Schumacher, Oberärztin am Alexianer-Fachkrankenhaus Köln-Porz.

Die Veranstaltung ist Teil der Reihe: „Irre! – Psychiatrie im Alexianer-Gespräch“. Im Anschluss gibt es Gelegenheit zu Anfragen an die Referentin sowie zum Erfahrungsaustausch. Mit dieser Veranstaltungsreihe sollen interessierte Zuhörer, Betroffene oder Angehörige  auf verständliche Art vieles über die seelische Gesundheit, über psychische Erkrankungen und deren Behandlung erfahren.

Der Eintritt sowie alkoholfreie Getränke sind kostenfrei.

Ausreichend Parkplätze gibt es vor dem Haus, die Haltestelle der Linie 7 der KVB Ensen-Kloster grenzt an das Gelände. Bei Interesse an der Nutzung eines Busshuttles für die Rückfahrt bitte in der Gerontopsychiatrischen Fachberatung der Alexianer unter Tel.: (22 03) 36 91-131 77 melden.

Weitere Informationen im Flyer: